iustitia - Foto: CC BY-SA 3.0

Die Schiedsstelle

Die Schiedsstelle ist ein kirchliches Arbeitsgericht. Sie entscheidet über Streitigkeiten zwischen den Anstellungsträgern und den jeweiligen Mitarbeitervertretungen. Die Rechtsgrundlagen der Schiedsstelle sind im Mitarbeitervertretungsgesetz geregelt.

Seit dem 01. Juni 2014 begann eine neue sechsjährige Amtszeit der Schiedsstelle. Bei den Kammervorsitzenden gab es keine und bei den Beisitzern und Beisitzerinnen nur einige personelle Veränderungen gegenüber der vorherigen Amtsperiode. Direktor der Schiedsstelle ist seit 2010 Richter am Landessozialgericht i. R. Bender und stellvertretender Direktor der Schiedsstelle ist ebenfalls seit 2010 Richter am Arbeitsgericht Dr. v. d. Straten.

Der Rat der Konföderation hat vier Kammern (davon drei besetzt) für den Bereich der Kirchen, vier Kammern für den Bereich des Diakonischen Werks in Niedersachsen (DWiN) und eine Kammer des Diakonischen Werks Oldenburg gebildet. Für Verfahren aus dem Bereich des Diakonischen Werkes der Landeskirche Schaumburg-Lippe sind die Kammern des DWiN zuständig.

Kontakt Schiedsstelle

Wichtiger Hinweis zum E-Mail-Kontakt:

Der Kommunikationsweg über E-Mail steht ausschließlich für Verwaltungsangelegenheiten zur Verfügung. Per E-Mail können in gerichtlichen Verfahren weder Anträge noch Schriftsätze rechtswirksam eingereicht werden.

Wollen Sie einen Verfahrensantrag oder einen Schriftsatz übermitteln, ist für die - ggfs. fristwahrende - Wirksamkeit des Eingangs eine Übermittlung mittels Telefax oder auf dem Postwege zwingend erforderlich.

Geschäftsführung

Nele Nordhoff
Rote Reihe 6
30169 Hannover
Tel.: 0511 1241-817