Vielfalt erleben - Wie Begegnung mit dem* Anderen unsere Haltung verändert

Nachricht 05. September 2020

Samstag, 5. September 2020 | 10.30 bis 16.00 Uhr Hanns-Lilje-Haus | Knochenhauerstraße 33 | 30159 Hannover
Kooperationsveranstaltung der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Frauen- und Gleichstellungsarbeit der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen und der Evangelischen Erwachsenenbildung (EEB) Niedersachsen

EINLADUNG
In komplexen Gesellschaften gehört es zum Alltag, mit Menschen
in Kontakt zu kommen, deren Weise zu leben uns zunächst fremd
ist. Der Umgang mit Vielfalt ist eine der zentralen Herausforderungen,
um den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft zu sichern und für ihre Zukunftsfähigkeit zu sorgen.
Grundlage für einen konstruktiven und respektvollen Umgang
mit dem* Anderen ist die bewusste Anerkennung dessen, dass wir
unterschiedlich sind und unsere Gesellschaft deshalb von einer
großen Vielfalt geprägt ist. Daher halten wir es für notwendig, uns
für Unterschiede, Differenzen und für daraus resultierende Diskriminierungen zu sensibilisieren. Am wichtigsten sind dabei
die Begegnungen mit dem* Anderen. Sie können uns ermutigen,
die eigenen, oftmals unbewussten Erwartungen, was die Norm
sein sollte, zu hinterfragen sowie Klischees und Vorurteile in uns
selbst zu entdecken.
Auf dieser Tagung möchten wir uns fragen, woher unsere Angst
vor dem Fremden rührt; wir wollen uns damit auseinandersetzen,
welches Potential gerade in der Verunsicherung steckt und
entdecken, wo in der Vielfalt ein großer Reichtum liegt.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und die Gespräche miteinander,
Ihre
Ulrike Koertge
Leiterin und Geschäftsführerin der EEB Niedersachsen
Hella Mahler
Gleichstellungsbeauftragte der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers,
Vorstand LAG Frauen- und Gleichstellungsarbeit der Konföderation
ev. Kirchen in Niedersachsen
Dr. Andrea Schrimm-Heins
Leiterin der Frauenarbeit der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg,
Vorstand LAG Frauen- und Gleichstellungsarbeit der Konföderation
ev. Kirchen in Niedersachsen


REFERENT*INNEN
Dr. Antje Buche
Soziologin, Studienleiterin im Studienzentrum
der EKD für Genderfragen, Hannover
Prof. Dr. Ulrich Wagner
Sozialpsychologe, Philipps-Universität Marburg
Prof. Dr. Hans-Martin Gutmann
Praktischer Theologe, Universität Hamburg

PROGRAMM
10.30 Uhr
Begrüßung und Einstieg
10.45 – 11.30 Uhr
Geschlecht im Fokus von Vielfalt und Differenz
Dr. Antje Buche
Pause
11.45 – 12.30 Uhr
Die Angst vor den Fremden
oder die Fremden als Bereicherung
Prof. Dr. Ulrich Wagner
Mittagessen
13.30 – 14.15 Uhr
Differenz als Chance – in Ritualen,
Gebet und Gottesdienst
Prof. Dr. Hans-Martin Gutmann
Kaffeepause
14.45 – 15.30 Uhr
Diskussion in Gruppen mit den Referent*innen
15.30 – 16.00 Uhr
Abschluss im Plenum